Fix - Push Hands

Im Übungssystem Meister Huang's gibt es 18 festgelegte Partnerübungen

( Fix - Push Hands genannt).

Zwei der wichtigsten davon sind Seven Pushes und Slow Push.

Diese beiden Übungen ermöglichen die inneren Qualitäten der fünf Elemente zu studieren.

 

 

In der ersten von Chang San-Feng überlieferten klassischen Schrift werden sie genannt und beziehen sich

auf vorwärts, rückwärts, nach links schauen, nach rechts schauen und die Mitte beibehalten.

Feuer - Wasser - Holz - Metall - Erde

Das sind die äußern Prinzipien während die inneren Prinzipien

Kleben - Verbinden - Haften - Folgen - keinen Widerstand leisten und nicht die Verbindung lösen

sind.

 

Mit den festgelegten Partnerübungen und dem halbfreien Pushhands haben wir eine gute Gelegenheit

diese innern Prinzipien kennenzulernen und zu studieren.

Halbfreies (Semi-Free) Push Hands

Was bedeutet das:

Im halbfreien Push Hands ist es festgelegt, das einer versucht den anderen aus dem Gleichgewicht zubringen

während der Partner versucht dies nur zu neutralisieren ohne selbst zu stoßen.

Das gibt mir die Gewissheit das ich mich vollkommen auf meinen Teil des Push Hands einlassen kann.

 

Derjenige der stösst kann sich ganz darauf konzentrieren den Partner aus dem Gleichgewicht zu bringen (unter der Beachtung der Prinzipien aus den klassischen Schriften des Taiji, welche z.B .sind:

ich benutze keine rohe Kraft, erst die Wurzel brechen bevor ich stoße....).

 

Derjenige der neutralisiert hat die Möglichkeit alle inneren Prinzipien der 5 Elemente zu üben.

Durch kleben,verbinden,haften,folgen, keinen Widerstand leisten und nicht die Verbindung lösen

entwickelt sich das Nachgeben und jede ankommende Kraft kann neutralisiert werden.

 

Der Vorteil am halbfreien Pushen ist, man lernt zu hören und zu spüren wie der Übungspartner sich verhält.

Das Gewinnen ist Nebensache da beide Partner nach 5 Minuten die Rolle wechseln.

 

 

Freies Push hands in 3 verschiedenen Stufen mit Wee Kee Jin und Roland von loefen.

Halbfreies und Freies Push Hands

Halbfreies und Freies Push Hands wird in diesem Treffen nur im festen Stand ausgeführt.

 


Alle 10 Minuten wird der Stand gewechselt:

 

vom V – Stand zu Schulterbreiten Parallelstand und zum Bogenstand.

 

Alle zehn Minuten ertönt ein Gong um den Partner und den Stand zu wechseln.

Das Besondere an dieser Art des Pushens sind die drei Stände in denen es ausgeführt wird.

 

V - STAND:

Das bedeutet das die Fersen sich berühren und der Stand ein V bildet.

Zum Partner wird ein Abstand von einer Fußlänge eingehalten.

 

Parallelstand:

Das bedeutet die Füße stehen parallel, in Schulterbreite zueinander.

Wieder ist der Abstand zum Partner eine Fußlänge.

 

Bogenstand:

Das bedeutet der hintere Fuß ist 45° ausgedreht und der vordere Fuß steht ca. eine Fußlänge schulterbreit vorwärts parallel zum vorderen Fuß des Partners.

 

Flyer 2018 deutsch
ph - hp text deutsch 18.pdf
Adobe Acrobat Dokument 692.0 KB
Flyer 2018 englisch
ph - hp text englisch 2018.pdf
Adobe Acrobat Dokument 421.3 KB

Es hat sich gezeigt das es für Taiji - Übende (die noch keine oder wenig Erfahrung im freien Push Hands haben) kein Problem ist mitzumachen. Alle Teilnehmer sind sehr rücksichtsvoll miteinander umgegangen.

 Cheng Man-Ching:

"Invest in Loss - small Pain small Gain, big Loss big Gain"

oder wie Huang Sheng Shyan sagte:

"Umso mehr du fällst desto besser wirst du werden"

Wee Kee Jins  Taiji - School New Zealand
Wee Kee Jins Taiji - School New Zealand
Besucher Heute Besucher Gestern Besucher Gesamt Besucher Online